Projekt

Junge Wohnungslose

Neue Ideen im Umgang mit jungen Wohnungslosen - A Home That Fits

Das Ziel von A Home That Fits ist einfach und doch ehrgeizig: Sichern, dass jeder junge Mensch in Helsinki bis 2018 einen Ort hat, an dem er nach Hause kommen kann. Mit einem relativ kleinen Budget entschied sich die Jugendabteilung der Stadt Helsinki für die Suche nach bestehenden Orten, die jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren ermöglichen würden, zu wohnen.

Sie entwickelten fünf Lösungen: Gemeinschaftswohnungen, Wohnen mit älteren Menschen, saisonale Unterkünfte in Verbindung mit einem Sommerjob, Wohnraum in Verbindung mit der Arbeit für die Nachbarschaft und eine digitale Plattform, die Unterkunft, Arbeit und soziale Interaktion miteinander verbindet. Die Jugendabteilung der Stadt Helsinki arbeitet eng mit anderen Akteuren im Bereich Wohnungswesen zusammen und ermutigt ihre jungen Begünstigten, sich aktiv am Projekt zu beteiligen.

Ein Zuhause, das passt, ist in den Medien in Finnland nicht unbemerkt geblieben. Es hat erfolgreich dazu beigetragen, die Geschichte über junge Obdachlose zu verändern. Durch die Interaktion mit älteren Menschen oder anderen über Teilzeitarbeit oder Freiwilligenarbeit können junge Obdachlose nachweisen, dass sie in der Lage sind und vertrauenswürdig sind. Die Methode selbst, die Seniorenheime, leere Villen oder Privateigentum als Wohnraum für Jugendliche nutzt, wird mittlerweile als Lösung für andere Obdachlose diskutiert. Ausländische Medien haben das Projekt ebenfalls aufgegriffen, was dazu geführt hat, dass eine Stadt in Schweden ein ähnliches Projekt annehmen wird. Das Projekt hat kreatives Denken, politische Debatten und Experimente zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit von Jugendlichen angeregt.